Seite auswählen

Cunard Cruises logo

Cunard Line

Cunard Kreuzfahrten ist seit 1840 ein Synonym für die Tradition des Goldene zeitalter der Seefahrt. Wo auch immer die drei  „Königinnen“ Queen Elisabeth, Queen Mary 2 und Queen Victoria anlegen, sorgen sie für staunende Augen. Stammkunden von Cunard Kreuzfahrten schätzen die feine englische Art dieser eher traditionellen, dafür aber umso luxuriöseren  Kreuzfahrtschiffe, die ihresgleichen suchen. Die Cunard Line wurde 1938 in  Liverpool gegründet, verlegte den Firmensitz aber 1919 nach London. Zu Zeiten der großen Emigrationswellen  nach Amerika  betrieb die Reederei einen Liniendienst nach Boston und Halifax, 1851 wurde New York City Endhafen. Heute konzentriert sich die Gesellschaft auf das Kreuzfahrtgeschäft mit ihren drei Schiffen, der Queen Mary 2, der Queen Elizabeth und der Queen Victoria. Das einstige Flaggschiff von Cunard,  Queen Elizabeth 2,  ist im Jahre 2008 nach 39 Dienstjahren ausgemustert und nach Dubai verkauft worden, wo sie zu einem Einkaufszentrum und Hotelschiff umgebaut wurde. Die Nachfolgerin Queen Elizabeth war 2007 in Auftrag gegeben worden und wurde im Herbst 2010 ausgeliefert.

Die Kreuzfahrtschiffe von Cunard: